Projekt des Monats
OktStadtturm
AugLuftzerlegung
JunHerrnstein
MaiTurnaround
AprAGRANA
MärTatort
FebKoralmhalle
JanZwei Brücken

AGRANA


APRIL 2017: Für die planmäßige Wartung der Agrana mussten Teile der Anlage temporär stillgelegt werden.

 

Mit bis zu zehn Maschinen gleichzeitig war Prangl unterstützend tätig. Ein 60 Tonnen und ein 70 Tonnen Teleskopkran waren für diverse Hebearbeiten in den verschiedenen Bereichen der Bioethanolfabrik eingesetzt. Unterstützt wurden diese von Hubstaplern, Gelenk-, Mast- und Scheren-Arbeitsbühnen sowie von einem Teleskopstapler mit Bedienpersonal.

 

Das Herzstück des diesjährigen Stillstandes war aber mit Sicherheit der Tausch einer 51 Tonnen schweren Trockentrommel. Unter engsten Platzverhältnissen (zwischen bestehenden Gebäuden) musste die alte Trommel ausgehoben und eine neue eingebracht werden. Dank der guten Vorplanung und der präzisen Arbeit der Kranfahrer wurden diese beiden heiklen Hübe perfekt über die Bühne gebracht.

 

Die alte Trockentrommel wurde vom Großkran direkt auf ein Prangl-Sattelfahrzeug geladen und innerbetrieblich 200 Meter „verschoben“. Die dortige Abladung für die weitere Entsorgung passierte durch einen 220 Tonnen Teleskopkran. Am Tag darauf wurde die neue, ebenfalls 51 Tonnen schwere Trommel sorgfältig eingehoben und der Rückbau der Anlage konnte beginnen.

 

Da für die Werksunterbrechung nur neun Tage veranschlagt wurden, war es zwingend notwendig, koordiniert vorzugehen. Die tägliche Abstimmung zwischen dem Auftraggeber und dem Prangl-Team funktionierte so gut, dass alle Arbeiten im Zeitplan und zur Zufriedenheit aller Beteiligten erledigt werden konnten. Einmal mehr haben die Experten von Prangl bewiesen, dass sie „die Welt des Kunden erfolgreich bewegen“.

Projektdaten

Land: Österreich
Ort: Pischelsdorf
Datum: 27.04-2017 - 05.05.2017
Betreuer:  Markus Stangl
X