Projekt des Monats
JunSCHWEDEN
AprKOMPONENTENTAUSCH
MärXXXLutz
FebFLUGHAFEN
JanSchachnovelle

SCHWEDEN


JUNI 2020: Mehrere Mobilkrane wurden multimodal an ihren Einsatzort in Schweden gebracht.

 

Bereits seit mehreren Jahren ist Prangl ein verlässlicher Partner für die Windenergie in Schweden. Aufgrund der guten Performance wurden weitere Großkrane, darunter ein 1000 Tonnen und ein 500 Tonnen Teleskopkran, geordert. Neben den bereits vor Ort befindlichen zwei 650 Tonnen Raupenkranen mussten nun fünf Teleskopkrane nach Schweden befördert werden. Die Anlieferung dieses Kranpakets erfolgte multimodal per Schiff als auch per Straße.

 

Zunächst erfolgte die Verschiffung mittels Binnenschiffs von Ennshafen zum Hafen Terneuzen (Niederlande). Der Schubverband mit RORO-Barge hatte eine Länge von 80 Meter und eine Breite von 11,5 Meter. Am Ennshafen legte die RORO-Barge mit einer mobilen Rampe am Hafenkai an, ehe die Mobilkrane per Achse drauffuhren. Das entsprechende Zubehör wurde mit einem eigenen 250 Tonnen Teleskopkran auf das Schiff geladen.

 

Nach der Ankunft in Holland wurde das Equipment auf eine RORO-Hochseefähre umgeladen. Wieder fuhren die Teleskopkrane per Achse von einem Schiff auf das andere. Die gesamten Zubehörteile wurden mit rollenden Plattformen auf die Hochseefähre gezogen. Voll beladen hatte die Fähre ein Gesamtgewicht von 12 480 Tonnen, eine Gesamtlänge von 153 Meter und eine Breite von 21,6 Meter. Zwecks Optimierung des Transportweges wurde um eine Sonderfahrt zum Hafen Sundsvall angefragt und auch genehmigt. Die restliche Strecke bis zum Einsatzort (ca. 170 km Entfernung) haben die Mobilkrane per Achse verbracht.

 

In Summe waren die Fahrzeuge fast drei Wochen unterwegs, wobei sie davon 17 Tage am Wasser verbrachten. Neben unsicherer Brückenstatiken und einer besser kalkulierbaren Transportdauer waren es vor allem umweltrelevante Punkte, die Prangl auf einen multimodalen Transport setzen hat lassen. Wäre man die ganze Stecke auf der Straße gefahren, hätte man einen massiv höheren Dieselverbrauch gehabt. So konnte man den CO2-Ausstoß deutlich geringer halten.

 

Nicht immer also ist es der Einsatz selbst, der ein Projekt spektakulär macht. Manchmal sind es auch die Überlegungen davor, die Prangl zu einem innovativen Partner macht. Die gelben Experten versuchen bei jedem Vorhaben die optimalste Lösung für den Kunden zu finden.

Projektdaten

Land: Österreich – Schweden 
Ort: Ennshafen – Sundsvall
Datum: 27.05.2020 – 16.06.2020
Betreuer: Jochen Schmidt
X